ecommerce-blog.at
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

08.01.2013 - Achtung – irrtümliche Phishing-Entwarnungen von Paypal!

Aufgrund eines technischen Problemes bei Paypal werden Meldungen über eindeutige Betrugsversuche (Phishing) momentan automatisch mit Entwarnung beantwortet.

Was ist Phishing?

Unter Phishing versteht man Versuche, über gefälschte Internetadressen, E-Mail oder Kurznachrichten, an Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen. Dies können Zugangsdaten zu einem E-Mail-Dienst, einem Forum oder einem Social-Network sein, aber auch Kreditkartendaten oder Zugangsdaten zu einem Onlinepaymentservice.

Ein Opfer erhält dabei z.B. eine E-Mail, dass beispielsweise die Kreditkarte gesperrt wurde und man zum Entsperren einfach die Kreditkartendaten auf der Website des Kreditkarteninstitutes einzugeben bräuchte. Die E-Mail ist dabei grafisch so aufbereitet, dass man auf den ersten Blick tatsächlich meinen würde, dass die E-Mail vom Kreditkarteninstitut kommt. In Wirklichkeit wurde das Design nur nachgebaut und in der E-Mail enthaltene Links verlinken auf ebenfalls nur nachgebaute Internetseiten, in der Hoffnung, möglichst viele E-Mail-Empfänger geben ihre Kreditkartendaten ein. Denn damit können die Kriminellen das Konto des Opfers ganz einfach plündern.

Phishing und Paypal

Vor allem Paypal-Accounts sind im Visier von Phishing-Angreifern. Paypal bietet hierbei seinen Nutzern die Möglichkeit, derartige Betrugsversuche zu melden.

Momentan hat Paypal dabei allerdings ein Problem. Eingegangene Meldungen werden irrtümlich automatisch beantwortet, mit dem Hinweis, dass es sich bei der vermeindlichen E-mail um keinen Betrugsversuch handeln würde. Diese Rückantwort kommt aber selbst dann, wenn es sich nach Prüfung von Experten definitiv um einen Betrugsversuch handelte.

Wie vorgehen?

Wir empfehlen Ihnen generell Entwarnungen zu Phishing-Mails skeptisch gegenüberzustehen. Geben Sie niemals Ihre Kreditkarten- oder Paypal-Zugangsdaten ein, wenn Sie per E-Mail dazu aufgefordert werden.

zurück zur Übersicht


Kommentare - hinzufügen

10 Kommentar(e) gefunden:


Robert
08.01.2013 12:11
Dass da noch immer Leute drauf rein fallen kann ich nicht verstehen.

Hannes
08.01.2013 15:10
Bin deiner Meinung. Inzwischen müsste das wirklich schon jeder wissen.

Gerhard
09.01.2013 11:37
Offenbar versucht Paypal automatisch rauszufinden, ob eine E-Mail von ihnen kam oder nicht. Wenn nicht, folgt eine entsprechende Rückantwort. Aber dass man es nicht andersrum macht wundert mich fast.

Klaus
11.01.2013 10:40
Das ist eindeutig ein Konzeptfehler bei Paypal, sowas darf nicht passieren. Die können eine autom. Rückantwort schreiben, dass das geprüft wird. Die brauchen ja nichtmal bekannt geben ob es Phishing war oder nicht, das hat ja der Absender schon festgestellt.

Harry
12.01.2013 21:52
Auch dem Laie ist das klar?

Thomas
14.01.2013 13:23
Der Laie schickt keine Meldung an Paypal. Wenn er das tut ist er kein Laie, zumindest kein vollkommener Laie.

Marianne
15.01.2013 11:55
@Klaus: Was soll das heißen, es interessiert nicht ob es Phishing war oder nicht? Klar ist das wichtig!

Klaus
17.01.2013 10:47
Nein, ist es nicht. Paypal sendet keine Mails wo man dazu aufgefordert wird seine Daten anzugeben. Also wenn paypal so eine Mail bekommt, dann können die 100%ig davon ausgehen, dass es Phishing war. Da braucht nichts mehr geprüft werden.

Bert
21.01.2013 19:08
Wahrscheinlich wurde Paypal wieder mal gehackt ;)

Gerhard
22.01.2013 12:01
Das ist natürlich auch nicht auszuschließen.

Kommentar hinzufügen

Ihr Name *  
Ihre E-Mail-Adresse *   (wird nicht veröffentlicht!)
Ihre Homepage   http://
Ihr Kommentar *  
Rechenaufgabe: 9 + 1 = (bitte aus Sicherheitsgründen beantworten)
 
ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partnerseiten:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
www.hackalarm24.com
www.hackalert24.com
www.performance-hoster.at
www.eportfolio.at
en.regionalo.com
www.idea2profit.at
www.spamstop.at
www.it-troubleshooters.com
www.trustsigned.ch
wissen.liste24.at
www.shopsult.at
www.round-apps.at
ssl.irmler.at
www.miet4you.at
www.baseinterface.at
www.vertriebplus.at
www.jagd-royal.com
www.bar2buy.com
nodumping.software-projekte.net
www.treeoffice.at
www.trustsigned.at
www.it4success.biz
www.webcrypt.at
www.cms4u.biz
notes.irmler.at
www.regionalo.com
www.webrepair.at
www.flexhost.at
www.webmarketing-services.at
en.idle-agency.com
www.nebenjob-von-zuhause.at
www.fuzzyfind.net
foren.liste24.at
www.mediaverlag.at
www.arweb.at
www.trustsigned.net
kurse.liste24.at
design.irmler.at
www.it-business-consulting.at
www.qmabi.at
www.securit.at
www.blog-system.at
www.bulkmarketing.org
www.trustlabel.net
www.trustlabel.at
www.procast.at
en.trustlabel.net
firmen.liste24.at
www.ecommerce-blog.at
www.elite-concepts.at
www.billing4u.net
www.hunt-royal.com
www.lexiwik.com
www.esuccess.org
www.teachnow.at
www.forum4help.at
blog.liste24.at
www.ticketsystem.eu
www.abcfabrik.at
www.idle-agency.com
www.ideeinvest.at
www.trustlabel.de
www.trustlabel.ch