ecommerce-blog.at
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

07.06.2013 - Nachhaltiger Erfolg durch Redundanzmarketing

Herr Maier investiert viel Zeit und Geld, um seinen Onlineshop bei Google ganz nach vorne zu bringen und erhält auch eine ganze Menge an Besucher, Anfragen und Bestellungen. Einige Zeit später ändert jedoch Google seinen Algorithmus und sein Webshop rutscht von Seite 1 auf Seite 40 ab.

Das ist kein aus der Luft gegriffenes Beispiel, derartige Situationen stehen leider an der Tagesordnung.

Doch was hat Herr Maier falsch gemacht?

Ganz einfach: Herr Maier hat das Gesetz der Redundanz nicht beachtet. Sein komplettes Marketing stützte sich von Anfang an auf nur eine einzige Säule – die Suchmaschinenoptimierung seines Onlineshops. Bricht diese Säule zusammen, so bleibt der Umsatz aus.

Möglichst breite Streuung durch Redundanz-Marketing

Im Redundanzmarketing geht es darum, Vertriebskanäle durch möglichst breite Streuung abzusichern. Suchmaschinenmarketing kann beispielsweise in vielen Fällen sinnvoll sein, aber wer hierbei nur einen einzigen Onlineshop optimiert, geht ein verhältnismäßig großes Risiko ein. Gerade in der Suchmaschinenoptimierung gibt es zahlreiche Faktoren, welche die Rankingposition negativ beeinflussen können und zwar in massivem Ausmaß. Fällt der Onlineshop bei Google zurück, bleibt der Umsatz aus.

Aus diesem Grund empfiehlt der erfahrene Webmarketing-Experte Webmarketing-Services.at Redundanz in das Marketing zu bringen. Der Erfolg darf sich keinesfalls auf nur eine einzige Säule stützen, sondern sollte von vielen kleinen Säulen getragen werden.

In vielen Fällen ist Suchmaschinenmarketing die mit Abstand sinnvollste und wirtschaftlichste Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen an den Mann zu bringen, keine Frage. In vielen Fällen hat man mit anderen Maßnahmen kaum Erfolg. Doch auch in diesem eingeschränkten Fall kann Redundanzmarketing angewandt werden. Selbst innerhalb des Suchmaschinenmarketings bzw. der Suchmaschinenoptimierung gibt es ausgezeichnete Möglichkeiten, sich redundant, also ausfallsicher abzusichern. Einfachstes Beispiel wäre Redundanz durch das Betreiben mehrerer kleinerer Webseiten zu erreichen, welche zur eigentlichen Zielseite, beispielsweise einem Onlineshop, verlinken. Fällt nun eine der Seiten bei Google zurück, so gibt es ausreichend andere Webseiten, die nach wie vor gut gefunden werden, manche werden durch die Algorithmusänderung bei Google sogar besser gefunden. Die Umsatzeinbußen sind im besten Fall nicht nur kaum spürbar sondern gar nicht. Denn fällt die eine Seite zurück, kommt eine andere möglicherweise entsprechend weiter nach vorne.

Aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten und Komplexität sollte man sich an Redundanzmarketing keinesfalls im Alleingang heranwagen, sondern besser auf die Erfahrungen eines erfahrenen Experten zugreifen.

zurück zur Übersicht


Kommentare - hinzufügen

15 Kommentar(e) gefunden:


Jörg
07.06.2013 08:25
Ich muss zugeben: Ich hab nur einen Onlineshop der mal weiter vorn und mal weiter hinten zu finden ist. Daran hier Redundanz rein zu bringen hätte ich noch gar nicht gedacht.

Daniel
09.06.2013 19:08
Der Ansatz ist super. Die Frage ist nur wie man das bewerkstelligen soll. Man bräuchte dazu doch mehrere Onlineshops, oder verstehe ich da was falsch?

Gerhard
10.06.2013 10:22
@Daniel: Auch das ist eine Möglichkeit, aber die Wirtschaftlichkeit sollte nicht außer Acht gelassen werden. Es muss einerseits möglichst redundant sein, andererseits muss es aber auch wirtschaftlich sein. Zubringerseiten sind mit Sicherheit billiger.

Daniel
11.06.2013 10:38
Ja, aber wie geht das genau?

Thomas
11.06.2013 14:54
Ich denke, da gibt es keine Pauschalantwort dafür, Daniel. Je nach Situation ist eine völlig andere Strategie sinnvoll. Der Blogautor hat schon recht damit, dass man das nicht im Alleingang machen sollte. Da sind tiefgreifende Erfahrungen notwendig über viele Jahre.

Gerhard
12.06.2013 12:58
@Thomas: Sehe ich genauso. Suchmaschinenoptimierung ist ja sicher nur ein Beispiel. Man erreicht Redundanz schon damit, dass man sich nicht nur auf Suchmaschinenoptimierung verlässt, sondern weitere, zusätzliche Vertriebskanäle anzapft. Aber auch hier: Je nach Branche, Zielgruppe usw. ist da etwas ganz anderes vorzuziehen.

Hannes
14.06.2013 07:05
Euer Blog ist Gold wert. Danke für den Tipp!

Wolfgang
15.06.2013 14:06
Ich schließe mich Hannes an. Das muss einfach mal gesagt werden: Das ist SPITZE, was ihr da an wertvollen Infos liefert. Vielen Dank, nur weiter so!

Jürgen
17.06.2013 09:23
Das ist ja genial. Wie bei einem Fonds, wo die eine Aktie nach unten geht, dafür eine andere weiter rauf geht. Unter dem Strich wird das Risiko minimiert und ein gesunder Profit erzeugt. Super!

Daniel
17.06.2013 18:35
Der Vergleich mit dem Fond hat mir geholfen das jetzt besser zu verstehen. Danke Jürgen!

Paul
18.06.2013 16:12
Um 40 Seiten nach hinten rutschen. Ein Horror-Szenario an das ich gar nicht denken will… :(

Gerhard
24.06.2013 10:28
@Paul: Das solltest du. Es sei denn du ziehst die Vogelstrauß-Methode vor ;)

Andreas
27.06.2013 12:08
Mein Shop ist von Seite 1 weit abgerutscht. Es dauerte ein ganzes Jahr um ihn wieder nach vorne zu bringen. Von Redundanz hat mein SEO-Mensch nichts erwähnt. Ich hab nach wie vor den einen Shop. Da werde ich ihn wohl gleich mal darauf ansprechen.

Thomas
23.07.2013 15:34
@Andreas: Bist du dir sicher, dass du bei deinem SEO-Experten bleiben willst, wenn er von vorn herein einen so fatalen Fehler gemacht hat?

Johanna
30.07.2013 13:20
Also worauf man alles achten muss ist ja unglaublich. Danke für den Hinweis!

Kommentar hinzufügen

Ihr Name *  
Ihre E-Mail-Adresse *   (wird nicht veröffentlicht!)
Ihre Homepage   http://
Ihr Kommentar *  
Rechenaufgabe: 7 + 7 = (bitte aus Sicherheitsgründen beantworten)
 
ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partnerseiten:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
www.miet4you.at
www.webmarketing-services.at
www.idle-agency.com
www.spamstop.at
wissen.liste24.at
www.it-troubleshooters.com
foren.liste24.at
www.cms4u.biz
en.idle-agency.com
www.billing4u.net
www.vertriebplus.at
blog.liste24.at
www.procast.at
www.securit.at
www.webcrypt.at
www.treeoffice.at
www.hackalert24.com
www.fuzzyfind.net
www.bar2buy.com
www.forum4help.at
ssl.irmler.at
nodumping.software-projekte.net
www.bulkmarketing.org
www.performance-hoster.at
www.elite-concepts.at
www.hunt-royal.com
www.abcfabrik.at
www.trustlabel.at
www.regionalo.com
www.mediaverlag.at
www.nebenjob-von-zuhause.at
www.esuccess.org
notes.irmler.at
www.trustsigned.net
www.trustlabel.de
www.ecommerce-blog.at
www.shopsult.at
www.it4success.biz
www.trustlabel.ch
en.regionalo.com
en.trustlabel.net
www.trustlabel.net
www.ticketsystem.eu
www.round-apps.at
www.baseinterface.at
www.ideeinvest.at
www.it-business-consulting.at
www.blog-system.at
kurse.liste24.at
firmen.liste24.at
www.arweb.at
www.idea2profit.at
www.hackalarm24.com
www.trustsigned.ch
www.flexhost.at
design.irmler.at
www.qmabi.at
www.eportfolio.at
www.lexiwik.com
www.teachnow.at
www.jagd-royal.com
www.webrepair.at
www.trustsigned.at