ecommerce-blog.at
Juni (
4
)
Juli (
2
)
August (
3
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

23.11.2012 - Was tun bei falschen Preisen im Onlineshop?

Ein Softwarefehler im Onlineshop bzw. in der angebundenden Warenwirtschaft und die Kunden bekommen die Ware zum halben Preis – ein Horrorszenario für jeden Onlineshopbetreiber.

Genau dieses Problem hatte erst vor kurzem das französische Onlineversandhaus 3Suisses. Das Versandhaus wollte ausgewählten Kunden auf bestimmte Produkte einen Preisnachlass von 20% gewähren. Stattdessen wurden sämtliche die Preise sämtlicher Artikel unbeabsichtigt um satte 50% reduziert - auch solche für die aufgrund der niedrigen Marge niemals eine Reduktion geplant oder möglich gewesen wäre.

Die niedrigen Preise versetzten zahlreiche Kunden kurzzeitig in einen Kaufrausch. Die Billigpreise sprachen sich schnell in den sozialen Networks wie etwa Facebook herum, was kurzfristig zu ungewöhnlich hohen Bestellmengen führte. Ein großer Verlust für den Händer – möchte man meinen…

Welche Möglichkeiten hat der Onlinehändler?

Es ist eigentlich ganz einfach: Da es sich um einen technischen Fehler handelt, müssen die vermeintlichen Schnäppchenkäufe vom Händler nicht akzeptiert werden.
Wichtig ist dabei natürlich, dass es dem Händler möglichst rasch auffällt, dass die Preise nicht stimmen. Je eher er reagieren kann, desto eher werden die Käufer Verständnis für die Situation haben.

zurück zur Übersicht


Kommentare

9 Kommentar(e) gefunden:


Markus
23.11.2012 08:41
Das ist wirklich eine wissenswerte Info. Danke!

Peter
23.11.2012 10:26
Da kann ich mich nur anschließen: Danke für die Info!!! Wer weiß, ob man das nicht mal braucht :)

Wolfgang
24.11.2012 11:12
Es wundert mich, dass man da nicht einfach den Programmierer haftbar macht. Der ist doch schuld, soll er es auch ausbaden.

Thomas
26.11.2012 12:06
Programmierer sind auch nur Menschen und machen Fehler. Sicher, es gibt Fehler die besser nicht passieren sollten, aber man sieht es ja immer wieder: die können passieren. Da ist gut, dass der Gesetzgeber eine faire Regelung getroffen hat. So entsteht eigentlich niemandem ein richtiger Schaden.

Tina
27.11.2012 10:26
Naja… Schaden würde dann entstehen, wenn Händler A bei Händler B einkauft und Händler B aufgrund eines Softwarefehlers zu billige Preise angeboten hatte. Händler A hat inzwischen an Endkunde C ein verbindliches Angebot abgegeben, auf das Endkunde C besteht. Zieht Händler B nun sein Angebot zurück, steht Händler A ganz schön blöd da.

Thomas
27.11.2012 19:35
@Tina: Das ist das Risiko im Business :) Zum Glück sind solche Szenarien eher die Ausnahme als die Regel. Ich fühle mich als Händler verpflichtet nach einer Programmierung an den Preisen zu überprüfen ob die Preise noch passen. Das kann man sicher nicht alles dem Programmierer in die Schuhe schieben. Fehler zu machen ist menschlich.

Jürgen
04.12.2012 09:35
Das hätte ich vor 4 Jahren wissen müssen. Wegen einer Fehlprogrammierung im ERP waren alle Preise für fast eine Woche ohne Mwst im Shop. Das entgangene Geld hätte ich jetzt gern :(

gen.p.
09.12.2012 14:53
Ich bin selbstständiger Programmierer und kann dazu nur sagen: Jedem Programmierer passiert mal der ein oder andere gröbere Fehler. Man prüft alles nach bestem Wissen und Gewissen, aber die Restwahrscheinlichkeit für einen Fehler (auch einen gröberen) bleibt. Ich finde die Regelung gut und fair. Wäre es anders, würde ich sicher nicht länger als Programmierer tätig sein.

Alex
30.12.2012 14:45
Ich find die Regelung auch nur fair.
ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partnerseiten:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
nodumping.software-projekte.net
www.trustlabel.ch
www.trustsigned.ch
www.it-business-consulting.at
blog.liste24.at
www.idle-agency.com
www.securit.at
www.trustsigned.at
www.it4success.biz
www.blog-system.at
design.irmler.at
www.ideeinvest.at
www.regionalo.com
www.nebenjob-von-zuhause.at
www.vertriebplus.at
www.hackalarm24.com
www.bar2buy.com
www.flexhost.at
www.treeoffice.at
ssl.irmler.at
www.jagd-royal.com
www.abcfabrik.at
christian.irmler.art
www.ecommerce-blog.at
www.cms4u.biz
www.trustsigned.net
en.regionalo.com
www.webrepair.at
wissen.liste24.at
www.trustlabel.de
www.round-apps.at
www.arweb.at
www.baseinterface.at
www.fuzzyfind.net
www.procast.at
firmen.liste24.at
www.ticketsystem.eu
www.idea2profit.at
en.idle-agency.com
www.teachnow.at
www.it-troubleshooters.com
www.trustlabel.at
notes.irmler.at
www.performance-hoster.at
www.webcrypt.at
kurse.liste24.at
www.trustlabel.net
www.forum4help.at
www.hackalert24.com
www.miet4you.at
www.hunt-royal.com
www.billing4u.net
www.spamstop.at
www.esuccess.org
www.shopsult.at
www.qmabi.at
www.eportfolio.at
www.bulkmarketing.org
www.mediaverlag.at
www.elite-concepts.at
www.webmarketing-services.at
foren.liste24.at
en.trustlabel.net