ecommerce-blog.at
Juni (
4
)
Juli (
2
)
August (
3
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

29.01.2008 - Was benötigt man um einen Internetshop zu starten?

Ein Internetshop kann bequem nebenberuflich betrieben werden, oder aber auch hauptberuflich im professionellen Stil. Unabhängig davon wie Sie Ihren Internetshop betreiben möchten - Sie benötigen die selben fundamentalen Dinge:

  • Eine gute Idee: WAS soll verkauft werden?
  • Eine leistungsfähige Shopsoftware
  • Einen Webserver bzw. einen Hostingprovider
  • Potentielle Kunden

1. Eine gute Idee

Je besser Ihre Idee ist, je mehr sie sich von Ihren Mitbewerbern abhebt, desto höher ist ihr Marktwert. Aus diesem Grund ist es ganz besonders wichtig, Ihre Idee gleich von Beginn an schriftlich niederzuschreiben.

Das ist sehr wichtig. Denn anhand dieses Konzeptes ergeben sich verschiedenste Parameter, welche Ihre Shopsoftware erfüllen muss.

2. Leistungsfähige Shopsoftware

Sie benötigen einerseits eine leistungsfähige Shopsoftware, um Ihre Idee möglichst rationell abzubilden und darüber hinaus ist ein Berater, ein Mentor, welcher sich bereits seit Jahren exzellent mit dem Handeln im World Wide Web auskennt, Gold für Sie wert. Kostenpflichtige Shopsoftware ist meist nicht nur leistungsfähiger als kostenlose, sondern liefert Ihnen darüber hinaus auch einen erfahrenen Coach, der Ihnen besonders bei Ihrem Start unter die Arme greift.

Wenn Sie noch keine all zu große Erfahrungen im eCommerce haben, sollten Sie keinesfalls ein Vermögen in Ihre Shopsoftware stecken. Wichtig ist, dass ihre eingesetzte Software möglichst flexibel ist, um Ihre Anforderungen möglichst ohne Kompromisse abbilden zu können. Und dies gilt nicht nur bei der Einführung Ihres Shops, sondern auch später, während des Betriebes, wenn z.B. Zielländer hinzukommen, neue Produktlinien usw. Selbstverständlich hängt der Preis von Ihren individuellen Anforderungen ab, welche sich durch Ihre gute Idee definieren. Durchschnittlich sollten sich die Kosten Ihrer Shopsoftware inkl. eventueller Anpassungsarbeiten (Parametrisierung, Adaptierung und Designintegration) in einem Rahmen zwischen 500,00 und 2.000,00 Euro bewegen.

Denken Sie daran: Sie benötigen auch noch finanzielle Mittel zur Vermarktung!

Hier ein Link zu einer Onlineshopsoftware, welche sich durch ihre Flexibilität besonders auszeichnet: www.trade-system.at

3. Potentielle Kunden

Erhöhen Sie den PageRank Ihrer Shopseite indem Sie möglichst viele andere Internetseiten darauf verlinken. Es bietet sich also auch an, mehrere Internetseiten zu betreiben: Einen Shop, eine Firmenwebsite zur Imagewerbung, eine Produkthomepage und evtl. ein Portal, das ist eine Sammlung all Ihrer Internetseiten. Je mehr Seiten Sie betreiben - und damit ist auch die ständige Wartung der Inhalte gemeint, desto nachhaltiger wird der Erfolg Ihres Shops sein. Investieren Sie Ihr Werbebudget sinnvoll. Vermeiden Sie klassische Werbemittel wie Inserate zu Beginn. Dies bringt nicht den gewünschten Effekt, später wird dies sinnvoll werden, wenn Imagewerbung erwünscht ist. Anfangs sollten Sie so werben, dass Sie möglichst rasch Umsatz erzeugen. Auch Bannerwerbung ist eher für Imagewerbung geeignet. Konzentrieren Sie sich zu Beginn daher eher auf Affiliate-Programme wie www.affili.net oder www.adbutler.de und Klickwerbungen, wo Sie je Klick auf Ihren Shop bezahlen. Google Adwords bietet sich hierzu hervorragend an. Wenn Sie Produkte in Ihrem Shop verkaufen möchten, die auch von vielen anderen Anbietern angebotn werden, sind auch Preissuchmaschinen zu empfehlen, wie z.B. www.geizhals.at (spezialisiert auf Elektronik-Artikel). Ihr Werbebudget im ersten Jahr sollte sich in einem Rahmen zwischen 500,00 und 2.000,00 Euro bewegen.

4. Hostingprovider

Suchen Sie nicht den billigsten Provider. Ein paar Euro pro Monat mehr, die Sie so gut wie gar nicht spüren, lohnen sich

  • wenn Sie weniger Ausfälle (bessere Verfügbarkeit) erhalten
  • wenn sich Ihr Internetshop schneller aufbaut
  • wenn Produktsuchen einfach schneller funktionieren als bei Ihren Mitbewerbern
  • wenn der Server sicher ist durch ständige Überwachung

Investieren Sie ein paar Euro mehr - und setzen Sie ein stabileres Fundament als Ihre Mitbewerber. Beachten Sie auch, dass Ihr Shopsystem auf dem Webspace Ihres Zugangsproviders zwar sicherlich genauso laufen wird. Aber Zugangsprovider haben sich auf Zugangsprovidung spezialisiert und bieten i.d.R. keine ausreichende Qualität im Webhostingbereich um darauf einen nachhaltig erfolgreichen Onlineshop zu betreiben. Gehen Sie daher zu einem Hostingprovider, er kann Ihnen speziell für Ihre Zwecke das richtige Webspace-Paket anbieten.

Der nachfolgende Hostinganbieter hat uns besonders überzeugt, da die Performance ausgezeichnet ist und trotzdem hält sich der Preis in einem leistbaren Rahmen: www.arweb.at

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Betreiben Ihres Onlineshops!

Als Kommentar sind auch gerne Ihre Fragen zu unseren Themen willkommen!

zurück zur Übersicht


Kommentare

2 Kommentar(e) gefunden:


anna preis
22.02.2008 14:07
Sagen Sie, bitte, od Ihre Ratscglaege schon jemandem geholfen haben?

Christian
22.02.2008 15:05
@Anna: Unser Blog steht zwar erst ganz am Beginn. Aber wir beschäftigen uns bereits seit über 15 Jahren intensiv mit eCommerce und haben in dieser Zeit weltweit schon sehr vielen Shopbetreibern dazu verholfen, einen nachhaltig erfolgreichen Onlineshop zu betreiben. Wir werden hier im Blog nach und nach einige Beispiele veröffentlichen, an denen wir aktiv mitgewirkt haben.
ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partner:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
www.treeoffice.at
blog.liste24.at
www.trustlabel.de
www.billing4u.net
www.hackalarm24.com
www.trustsigned.ch
www.webrepair.at
www.hackalert24.com
www.it-business-consulting.at
www.elite-concepts.at
wissen.liste24.at
www.cms4u.biz
firmen.liste24.at
www.esuccess.org
www.abcfabrik.at
www.round-apps.at
www.trustsigned.net
www.idea2profit.at
www.bulkmarketing.org
www.forum4help.at
www.arweb.at
www.ideeinvest.at
www.vertriebplus.at
www.shopsult.at
www.webcrypt.at
foren.liste24.at
www.fuzzyfind.net
www.mediaverlag.at
www.hunt-royal.com
www.it4success.biz
www.blog-system.at
www.miet4you.at
www.nebenjob-von-zuhause.at
notes.irmler.at
design.irmler.at
www.webmarketing-services.at
www.trustsigned.at
www.trustlabel.at
www.baseinterface.at
www.ecommerce-blog.at
www.flexhost.at
www.procast.at
en.trustlabel.net
www.performance-hoster.at
nodumping.software-projekte.net
www.securit.at
www.it-troubleshooters.com
www.idle-agency.com
ssl.irmler.at
kurse.liste24.at
www.spamstop.at
christian.irmler.art
www.jagd-royal.com
www.teachnow.at
www.regionalo.com
www.qmabi.at
www.ticketsystem.eu
www.bar2buy.com
en.regionalo.com
www.trustlabel.net
www.eportfolio.at
en.idle-agency.com
www.trustlabel.ch