ecommerce-blog.at
Juni (
4
)
Juli (
2
)
August (
3
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

12.12.2008 - Wie mehr Bestellungen bekommen?

Es gibt Onlineshops, die hunderte Bestellungen pro Tag generieren, aber auch solche, die nur alle paar Tage eine einzige Bestellung erhalten. Woran liegt das?

Die Anzahl der Bestellungen lässt sich ganz klar beeinflussen und steuern. Wir möchten Ihnen mit diesem Beitrag einige praxiserprobte Möglichkeiten aufzeigen.


Anzahl der Besucher

Die Anzahl der Bestellungen ist zweifellos direkt von der Anzahl der Seitenbesucher abhängig. Ein Zuwachs von Besuchern bedeutet aber nicht zwangsläufig einen gleichmäßigen Zuwachs an Bestellungen. Das heisst, dass es durchaus möglich ist, nur z.B. 10% mehr Besucher zu erhalten, aber z.B. 15% mehr Bestellungen und umgekehrt.

Grund dafür ist, dass für Ihren Onlineshop nicht jeder Besucher gleichwertig ist. Je mehr ein Besucher mit dem Zielgruppenprofil Ihrer Zielgruppe übereinstimmt, desto wahrscheinlicher ist ein Kaufabschluss durch ihn. Verkaufen Sie beispielsweise Fleischwaren in Ihrem Shop, so wird eine Werbung in einer Vegetarierplattform wenig erfolgreich sein. Sie werden zwar Besucher erhalten, die Wahrscheinlichkeit für einen Kaufabschluss ist jedoch sehr niedrig.

Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten, Besucher in den Onlineshop zu bringen. Konzentrieren Sie sich auf möglichst solche Besucher, die Sie zu Ihrer Zielgruppe zählen.

Doch welche Werbemaßnahmen sind sinnvoll?

Dies ist eine Budgetfrage bzw. eine Frage des Ziels und der Zielgruppe.

Rundfunkwerbung kann die ideale Werbemaßnahme darstellen, wenn Sie einen großen Absatzmarkt haben - z.B. wenn Sie Zahncreme verkaufen, die immerhin jeder benötigt, und wenn Sie auch eine entsprechend hohe Anzahl an Bestellungen erwarten bzw. bewältigen wollen und können. Wer hätte nicht gerne 2.000 Bestellungen pro Tag? Beachten Sie jedoch, dass diese Bestellungen auch bearbeitet werden müssen. Als Ziel sollte man sich daher eine realistische Größenordnung setzen, welche man aber nach und nach durch Expansion erweitern kann.

Beschränken wir uns daher auf den kleineren Bereich. In diesem Fall ist häufig sinnvoll:

  • Klickwerbung wie GoogleAdwords, regionalo.com usw. - sofern Sie damit Ihre Zielgruppe ansprechen können
  • Suchmaschinenoptimierung um nachhaltig viele allgemeine Besucher zu erhalten
  • Bannerwerbung: Wenn Sie Ihren Namen durch Branding vermarkten möchten. Hier sind i.d.R. jedoch schon höhere Budgets erforderlich um Bannerwerbung sinnvoll einzusetzen. Bannerwerbung ist keine typische Werbemaßnahmen um unmittelbar Bestellungen zu erhalten, die Imagewerbung steht hier im Vordergrund.
  • Affilliateprogramme: Lassen Sie Ihre Produkte durch Dritte anbieten und zahlen Sie Provisionen.

Die besten Besucher erhalten Sie übrigens durch Weiterempfehlungen zufriedener Kunden. Die ordnungsgemäße, zufriedenstellende Bearbeitung und Auslieferung Ihrer Bestellungen sowie Support usw. sollten daher höchste Priorität genießen!


Vertrauen

Zunächst sollten wir uns die Frage stellen: Warum kauft ein Interessent eigentlich in einem Onlineshop?

Natürlich weil er ein Bedürfnis hat, aber das alleine reicht nicht aus. Er muss dem Onlineshop bzw. dem Betreiber dahinter vertrauen. Dies ist ein Punkt, bei welchem viele Onlineshops großen Nachholbedarf haben. Vertrauen ist das Grundelement einer jeden Beziehung - auch bei Geschäftsbeziehungen!

Ist das Maß an Vertrauen, das ein Onlinebesucher aufbauen kann, optimierbar? Ja, zweifellos.

Folgende Faktoren tragen ganz besonders dazu bei, dass sich ein Onlinebesucher wohl und vor allem sicher in Ihrem Onlineshop fühlt:

Seriöses Erscheinungsbild

Das Design der meisten Onlineshops im World Wide Web ist aus fachlicher Sicht völlig ungeeignet um damit verkaufen zu können und der Großteil dieser Shops verkauft auch nicht besonders viel.

Unser Tipp: Investieren Sie 500 bis 1.000 Euro für ein professionelles Screendesign, das Ihnen ein Designer entwickelt, der über jahrelange E-Commerce-Erfahrung verfügt. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass das Design alleine einen Unterschied von z.B. 1 Bestellung pro Woche oder z.B. 3 Bestellungen pro Tag ausmachen kann. Das ist ein Unterschied von 2.000% !

Keiner dieser Shopbetreiber weiss, welcher Vorteil ihm entgeht, häufig hört man Floskeln wie "Für uns reicht das schon ohne abgestimmtes Design, unsere Kunden sind ganz einfache Leute". Genau für diese "einfachen Leute" sollte man ein professionelles Design entwickeln - genau die fühlen sich in einem Shop wohler, wenn das Design stimmig ist. Das lässt sich psychologisch nachweisen. Aus Erfahrung wissen wir, dass es sich bei 45 von 50 Shops auszahlt, ein Design entwickeln zu lassen, da sich dies eindeutig auf die Anzahl der Bestellungen auswirkt. Und der Unterschied kann sich wirklich sehen lassen.

Folgende Webdesign-Agentur hat sich beispielsweise auf die Entwicklung von E-Commerce-Design spezialisiert und betreut Klein- und Mittelbetriebe bis hin zu Großkonzernen: design.irmler.at

Gütesiegel

Gütesiegel tragen lt. neuester Studien dazu bei, die Anzahl der Bestellungen um bis zu 30%, also knapp ein Drittel anzukurbeln, denn jeder Dritte Kunde bricht seine Bestellung aufgrund Mangels an Vertrauen ab. Gütesiegel schaffen Abhilfe, da sie das Vertrauen zwischen Ihren potentiellen Kunden und Ihrem Onlineshop stärken.
Es gibt unterschiedliche Gütesiegel von unterschiedlichen Ausstellern, z.B. www.trustlabel.net, www.trustedshops.de oder www.euro-label.com

Textgestaltung

Auch durch die Optimierung der Texte in einem Shop - seien dies allgemeine Texte wie der Startseitentext, Infoseiten und dergleichen oder Produktgruppen- und Produkttexte - kann die Anzahl der Bestellungen deutlich verbessern. Werbetexter haben ausreichend Erfahrung und bieten häufig auch professionelle Textgestaltungen in mehreren Sprachen an.


Einfach und klar

Besonders wichtig ist, dass das Konzept eines Onlineshops einfach aufgebaut ist mit einfachen Strukturen, sodass sich eine Einkäufer auf den ersten Blick zurecht findet. Aus diesem Grund empfehlen wir auf Shopsoftware zurückzugreifen, welche langjähriges Know-How im E-Commerce vorweisen kann, wie beispielsweise Trade-System.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Onlineshop!

zurück zur Übersicht


Kommentare

0 Kommentar(e) gefunden:

ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partnerseiten:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
www.trustlabel.net
www.vertriebplus.at
www.hackalert24.com
en.idle-agency.com
design.irmler.at
www.elite-concepts.at
en.regionalo.com
www.bar2buy.com
www.trustsigned.net
www.arweb.at
www.cms4u.biz
www.it4success.biz
www.webcrypt.at
www.ideeinvest.at
www.treeoffice.at
firmen.liste24.at
www.webrepair.at
www.eportfolio.at
www.blog-system.at
www.ticketsystem.eu
www.trustlabel.ch
www.idea2profit.at
nodumping.software-projekte.net
www.ecommerce-blog.at
www.abcfabrik.at
www.mediaverlag.at
www.nebenjob-von-zuhause.at
www.trustsigned.at
www.hackalarm24.com
www.it-troubleshooters.com
www.miet4you.at
www.round-apps.at
www.regionalo.com
www.flexhost.at
www.performance-hoster.at
www.jagd-royal.com
www.bulkmarketing.org
notes.irmler.at
foren.liste24.at
www.billing4u.net
www.baseinterface.at
www.securit.at
www.hunt-royal.com
www.trustsigned.ch
blog.liste24.at
www.webmarketing-services.at
wissen.liste24.at
www.shopsult.at
kurse.liste24.at
christian.irmler.art
www.procast.at
www.qmabi.at
ssl.irmler.at
www.it-business-consulting.at
www.esuccess.org
www.fuzzyfind.net
en.trustlabel.net
www.trustlabel.at
www.trustlabel.de
www.teachnow.at
www.idle-agency.com
www.forum4help.at
www.spamstop.at