ecommerce-blog.at
Juni (
4
)
Juli (
2
)
August (
3
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

16.06.2009 - Ab wann ist ein eigener Server notwendig?

Um einen Onlineshop betreiben zu können, ist ein Webserver erforderlich. Hostinganbieter versorgen Shopbetreiber hier mit in den meisten Fällen ausreichenden Shared Hosting Angeboten. Dabei muss der Shopbetreiber keinen eigenständigen Server verwenden, sondern kann einen kleinen Platz auf einem Webserver mieten. Steigt jedoch die Anzahl an Seitenbesuchern und damit die Anzahl der Bestellungen, so wird die Last für ein Shared Hostingpaketes zu groß und ein eigener Server ist erforderlich.

Oder gibt es eventuell auch noch andere Gründe, weshalb man mit dem Einsatz eines eigenen Servers besser beraten ist? Ja, die gibt es. Wir möchten Ihnen hier einige Case Studies aus der Praxis darlegen.

Hoher Traffic

Der Traum eines jeden Shopbetreibers ist es wohl, dass sein Shop in kurzer Zeit sehr viele Kunden und damit Bestellungen erhält. Ab einem gewissen Punkt ist der dabei entstehende Traffic jedoch nur mit Hilfe eines eigenen Servers zu bewältigen, da die Last für ein Shared Hosting Paket zu hoch wird. Achten Sie daher bei der Auswahl Ihres Hostingproviders gleich von Anfang an, ob skalierbare Pakete angeboten werden, die den Umstieg auf ein Serverpaket erlauben.

Hohe Ansprüche an die Hardware

Ein noch häufigerer Grund, weshalb Webseiten- und Shopbetreiber auf einen eigenen Server wechseln ist, da die eingesetzten Scripts - aus welchen Gründen auch immer - hohe Ansprüche an die Serverhardware stellen. Auf einem Shared Hosting Server teilen sich viele Kunden die CPU-Zeit und den RAM-Speicher. Auf einem eigenen Server kann man die vollständige CPU-Power und auch den vollständigen RAM-Speicher nutzen. Gerade letzteres ist nicht zu unterschätzen, wenn man einen Linux-Server einsetzt. Linux nutzt gewöhnlich den gesamten RAM-Speicher aus, indem es für Caching verwendet wird. Der Server muss so nicht ständig auf die Festplatten zugreifen, sondern kann die angefragten Informationen tausendfach schneller aus dem RAM-Speicher lesen.

Individuelle Konfiguration

Ein vielfach unterschätzter Grund, weshalb sich Webseiten- oder Shopbetreiber für einen eigenen Server entscheiden ist, da sie sehr spezielle Vorstellungen haben, was die Konfiguration des Servers betrifft. Einige Serverkomponenten lassen sich teilweise je Webaccount konfigurieren, die meisten Einstellungen jedoch können nur serverweit konfiguriert werden. Wer spezifische Anforderungen hat, welche ein Shared Hostinganbieter nicht erfüllen kann, ist mit einem eigenen Server gut beraten.

Sicherheit

Ein immer häufiger auftretender Grund, weshalb man sich für den Einsatz eines eigenen Servers entscheidet ist, da sich die Hackquote in den letzten zwei Jahren vervielfacht hat und weiter steigen wird. Viele Scripts werden durch Hacker oder Webwürmer gehackt, viele Webmaster berichten sogar davon, regelmäßig gehackt zu werden. Hostinganbieter können im Shared Hosting nicht individuell genug auf die jeweiligen Kunden eingehen, was sich leider sehr negativ auf die Hacksicherheit der gehosteten Webseiten und Webshops auswirkt. Ein eigener Server bietet hier ganz klar den Vorteil, alle für den Webmaster in Frage kommende Security-Module zu installieren und alle Konfigurationen so einzurichten, dass die Hackwahrscheinlichkeit auf ein Minimum begrenzt wird. Darüber hinaus stehen dem Webmaster sämtliche Logfiles des Servers zur Verfügung um evtl. Hackattacken rasch ausfindig machen zu können und entsprechende Maßnahmen zu treffen.


Keine Serverkenntnisse?

Sie haben schon an einen eigenen Server gedacht, verfügen jedoch nicht über die dafür erforderlichen Kenntnisse? Kein Problem. Viele Hostinganbieter bieten sogenannte Managed Packages an. Dabei wird der Server vom Hostinganbieter so gemanaged, dass Sie sich darum nicht mehr zu kümmern brauchen. Achtung jedoch hierbei: Fragen Sie bei Ihrem Anbieter nach, welche Leistungen tatsächlich im Angebot enthalten sind. Viele Hoster führen nämlich lediglich ein bis zwei Securitypatches pro Monat durch, was aus Sicht der Serversicherheit eindeutig zu wenig ist.

Empfehlung:
Der Hostinganbieter www.arweb.at bietet hochwertiges Managed-Service zu preiswerten Konditionen an.

Keine Ahnung von Hack-Abatement?

Mit Sicherheit ist eine ganze Menge an Know-How im Hack-Abatement erforderlich, um einen Server möglichst sicher einzurichten. Wer nicht über die dafür notwendigen Erfahrungen verfügt, ist mit dem Hack-Abatement-Service von Hackalarm24 gut beraten. Hackalarm24 richtet Ihren Webserver so ein, dass die Hackwahrscheinlichkeit weitgehend minimiert wird und kann im Fall einer Hackattacke umgehend entsprechende Maßnahmen einleiten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Onlineshop!

zurück zur Übersicht


Kommentare

9 Kommentar(e) gefunden:


kaiserfranz
29.06.2009 13:18
Bei uns wird diese Frage aktuell, in einem früheren Kommentar hab ich schon erwähnt, daß wir uns für Trade-system als Webshop entschieden haben. Ich wußte nicht, daß Hoster auch anbieten eigene Server zu managen - vielen Dank für den Hinweis!

Reiko
29.06.2009 14:47
@kaiserfranz: Jeder Hostingprovider bietet das auch nicht an. Das machen nur einige. Vor allem die ganz großen nehmen davon meist Abstand. Die sind wohl eher auf Massegeschäfte aus :) Tip: Frag doch mal beim Hersteller Trade-System nach. Die bieten auch Managed Service für Server an, dann hättest du alles aus einer Hand. Und viel Erfolg mit deinen Shop!

Moderator
29.06.2009 15:09
Wie Reiko schon richtig sagte, Managed Service bietet sicher nicht jeder Provider an. Wir haben häufig die Erfahrung gemacht, dass viele gar nicht wissen, dass es Managed Services für Webserver überhaupt gibt. Auf die Frage, warum kein eigener Server eingesetzt wird, kommt meist als Antwort: -wir haben keine Linux-Kenntnisse-

Dildo
12.07.2009 17:01
Also das ist schon ein sehr schöner artikel und würde ihm soweit auch zustimmen bloss schwierig wird es da wenn man sich wirklich nicht damit auskennt da würde ich aufjedenfall auch auf einen managed service zurückgreifen diese kann man schon sehr kostengünstig bekommen und liegt damit immer auf der sicheren seite!

Server mieten
26.01.2011 12:21
bei den aktuellen günstigen server preisen ist es schon dann emepfehlenswert auf einen eigenen server einzurichten, wenn die preis für shared hosting preise teurer und die leistung weniger als bei einem server ist. das ist aktuelle bei vielen webhosting anbietern der fall. die guten hosting pakete sind teurer als die rootserver oder virtuellen server, die aber deutlich mehr leistung haben. daher lohnt sich ein wechsel auf einen server. auch als managed server. ich bin mit meinem günstigen vserver sehr zufrieden. performance. preis udn leistung stimmen.

Webspace
02.02.2011 11:12
Gibt es auch Managed Service für virtuelle Server. Wir haben für unser Projekt ein relativ großen Hosting-Paket mit viel Webspace, aber leider lässt die Performance zu wünschen übrig. Daher würden wir einen vServer mieten, aber aufgrund rudimentäre Linux-Kenntnisse einen Managed Service bevorzugen, wenn es so einen Hosting Anbieter gibt?

Bernhard Mayr
02.02.2011 13:24
Wenn es auf die Performance ankommt ist ein virtueller Server mit Sicherheit die falsche Wahl. Da sollte es dann entweder ein eigener Server sein bei dem man 100% Rechenleistung nutzen kann oder ein sehr performantes Shared-Hosting-Paket. Damit meine ich aber kein Billigangebot ala 5GB Webspace zu 5 Euro pro Monat. Frag mal bei www.irmler.at nach. Die helfen dir in punkto Managed Service sowie auch bei Shared Hosting im High-End-Bereich. Bestell ihnen doch bitte einen schönen Gruß von mir :)

Server mieten nur wenn notwendig!
03.02.2011 15:44
@Server mieten: Was ist denn das für ein Ratschlag!? :) Wenn der Preis eines Mietservers billiger ist als für ein Shared Hosting Paket. Auf ein Dumpingprodukt umzusteigen kann ich nur abraten. Irgendwo ist der Flaschenhals drin, jedes Dumpingangebot hat definitiv irgendwo einen Haken. Es gibt Shared Hosting Pakete, die deutlich schneller als ein Mietserver oder vserver sind. Kommt halt auf die Infrastruktur und die Leitungen im Hintergrund an und wie der Mietserver gedrosselt wird vom Provider :) Also: Ganzen Server wirklich nur mieten wenn wirklich notwendig und da nicht zum Billigstanbieter greifen, da lösen sich die erhofften Vorteile schnell in Luft auf...

Martin
16.06.2014 10:52
Also wenn jemand im eCommerce tätig sein möchte darf man wohl annehmen, dass derjenige grundlegende Kenntnisse von Technik und Infrastruktur hat. Im sich aber nicht vom Kerngeschäft ablenken zu lassen empfehle ich trotzdem klar einen Managed Server.
ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partnerseiten:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
nodumping.software-projekte.net
www.performance-hoster.at
www.regionalo.com
www.teachnow.at
www.trustsigned.net
blog.liste24.at
www.it-business-consulting.at
www.webrepair.at
www.hackalert24.com
www.webcrypt.at
www.spamstop.at
www.elite-concepts.at
www.cms4u.biz
www.baseinterface.at
www.qmabi.at
www.it4success.biz
firmen.liste24.at
www.blog-system.at
www.flexhost.at
www.trustlabel.net
www.eportfolio.at
en.regionalo.com
www.vertriebplus.at
foren.liste24.at
www.miet4you.at
www.ticketsystem.eu
www.bulkmarketing.org
www.trustlabel.de
www.ideeinvest.at
www.idle-agency.com
www.round-apps.at
www.trustsigned.at
www.mediaverlag.at
www.shopsult.at
wissen.liste24.at
www.procast.at
www.it-troubleshooters.com
www.trustsigned.ch
www.idea2profit.at
www.webmarketing-services.at
www.hunt-royal.com
en.trustlabel.net
www.esuccess.org
www.billing4u.net
kurse.liste24.at
www.securit.at
www.trustlabel.at
www.arweb.at
www.abcfabrik.at
www.trustlabel.ch
www.ecommerce-blog.at
www.hackalarm24.com
notes.irmler.at
ssl.irmler.at
www.fuzzyfind.net
design.irmler.at
christian.irmler.art
www.jagd-royal.com
en.idle-agency.com
www.nebenjob-von-zuhause.at
www.bar2buy.com
www.treeoffice.at
www.forum4help.at