ecommerce-blog.at
Juni (
2
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

15.08.2009 - Domains sind bares Geld wert

Als Hostinganbieter kann man häufig beobachten, wie Projektbetreiber, die ein Projekt entweder einstellen oder umbenennen, die nicht mehr benötigten Domains einfach löschen. Den wenigsten ist offensichtlich bewusst, wieviel Geld sie damit eigentlich aus dem Fenster werfen. Domains können nämlich unter bestimmten Voraussetzungen einen nicht unerheblichen finanziellen Wert aufweisen.

Wie viel ist eine Domain wert?

Wieviel Sie für Ihre Domains bekommen ist sicherlich Verhandlungssache. Jede Domain hat jedoch einen bestimmten Marktwert, welcher sich aus folgenden Faktoren zusammensetzt:

  • Länge des Domainnamen
  • Aussagekräftigkeit des Domainnamen
  • Bekanntheitsgrad des Domainnamens bzw. der im Namen verwendeten Begriffe
  • Domainendung (Toplevel Domain)
  • in wie weit ließen sich profitable Internetprojekte mit der Domain ins Leben rufen?

Je kürzer ein Domainnamen ist, je aussagekräftiger der Domainname und je höher der Bekanntheitsgrad der verwendeten Begriffe im Domainnamen, desto mehr ist eine Domain wert. Auch die Domainendung spielt eine Entscheidende Rolle. Eine .com Domain, welche weltweit eingesetzt werden kann, ist beispielsweise deutlich mehr wert als eine .at Domain.

Die Wertigkeit einer Domain geht dabei von 0 Euro, für eher unbrauchbarere Domains bis praktisch unendlich, je nach Marktwert des Domainnamens. Die bislang teuerste gehandelte Domain ist sex.com. Die Domain wurde sage und schreibe um 12,5 Mio US-Dollar verkauft.

Top10-Liste der teuersten Domains, die bislang jemals verkauft wurden

1. Sex.com: 12,5 Millionen US-Dollar
2. Porn.com: 9,5 Millionen US-Dollar
3. Diamond.com: 7,5 Millionen US-Dollar
4. Business.com: 7,5 Millionen US-Dollar
5. Casino.com: 5,5 Millionen US-Dollar
6. Asseenontv.com: 5 Millionen US-Dollar
7. Korea.com: 5 Millionen US-Dollar
8. Wine.com: 3 Millionen US-Dollar
9. Creditcheck.com: 3 Millionen US-Dollar
10. Vodka.com: 3 Millionen US-Dollar

Die Wertigkeiten der meisten Domains liegt natürlich deutlich darunter. Die meisten guten .at Domains werden gewöhnlich zwischen 500 und 5.000 Euro gehandelt, gute .com Domains zwischen 1.000 und 10.000 Euro. Ausnahmen bestätigen dabei selbstverständlich wie immer die Regel.

Wer also Domains registriert hat, die er nicht mehr benötigt, sollte diese nicht einfach löschen, sondern unbedingt in Erwägung ziehen, diese zu verkaufen.

Dazu kommt, dass ständig mehr Domains registriert werden, was die Verfügbarkeit guter Domainnamen mehr und mehr einschränkt. Man geht daher davon aus, dass Domains in einigen Jahren noch deutlich an Wert gewinnen werden. Wer eine gute Domain also nicht sofort verkauft, hat gute Aussichten, diese in einigen Jahren gewinnbringend zu verkaufen.

zurück zur Übersicht


Kommentare - hinzufügen

2 Kommentar(e) gefunden:


Sascha
19.08.2009 14:47
Mit diesem Thema habe ich auch schon so meine Erfahrungen. Ich hatte mir eine wirklich gute Domain registriert, welche ich einfach als Zusatzdomain neben meiner eigenen Webseitendomain einsetzte. Weil ich mal ein wenig sparen wollte, hab ich einige Verträge gekündigt, wo ich meinte ich brauch das nicht mehr. Darunter war auch die Domain. Die Domain wurde kurze Zeit nach dem Löschen von einem neuen Inhaber gekauft. Einer aus dem Ort sagte mir dann, dass er mir tausend Euro für die Domain gezahlt hätte oder mehr, wenn ich ihm was davon gesagt hätte, dass ich sie nicht mehr brauche. Tja. Blöd gelaufen. Aber seither überlege ich 3 mal ob ich eine Domäne löschen soll oder nicht.

Jürgen F.
21.08.2009 11:22
Ich würde eine Domain auch nicht einfach so löschen, wenn nicht gerade der Familienname drin ist. Sobald die Domain für jemanden anderen genutzt werden könnte, ist sie was wert. Stimmt aber. Wissen tun das die wenigsten und löschen einfach so drauf los, weil sie denken damit was zu sparen. Ohne zu wissen, wieviel sie dabei eigentlich hergeschenkt haben.

Kommentar hinzufügen

Ihr Name *  
Ihre E-Mail-Adresse *   (wird nicht veröffentlicht!)
Ihre Homepage   http://
Ihr Kommentar *  
Rechenaufgabe: 9 + 0 = (bitte aus Sicherheitsgründen beantworten)
 
ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partnerseiten:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
notes.irmler.at
nodumping.software-projekte.net
ssl.irmler.at
www.trustlabel.net
www.arweb.at
www.procast.at
www.securit.at
design.irmler.at
en.trustlabel.net
www.forum4help.at
www.ideeinvest.at
www.nebenjob-von-zuhause.at
www.vertriebplus.at
www.billing4u.net
www.bar2buy.com
www.abcfabrik.at
en.idle-agency.com
www.it4success.biz
www.baseinterface.at
firmen.liste24.at
www.bulkmarketing.org
kurse.liste24.at
www.trustlabel.de
www.jagd-royal.com
www.teachnow.at
www.blog-system.at
www.idle-agency.com
www.it-business-consulting.at
www.webcrypt.at
www.idea2profit.at
www.lexiwik.com
www.spamstop.at
www.performance-hoster.at
www.webrepair.at
www.treeoffice.at
www.trustsigned.ch
www.cms4u.biz
www.ecommerce-blog.at
www.eportfolio.at
www.webmarketing-services.at
www.hackalert24.com
en.regionalo.com
www.ticketsystem.eu
www.esuccess.org
www.mediaverlag.at
www.regionalo.com
foren.liste24.at
www.round-apps.at
www.trustsigned.net
www.trustlabel.at
wissen.liste24.at
www.hackalarm24.com
www.flexhost.at
www.shopsult.at
www.trustlabel.ch
www.miet4you.at
www.it-troubleshooters.com
www.fuzzyfind.net
www.qmabi.at
blog.liste24.at
www.hunt-royal.com
www.trustsigned.at
www.elite-concepts.at