ecommerce-blog.at
Juni (
4
)
Juli (
2
)
August (
3
)
März (
1
)
April (
1
)
Mai (
1
)
Juli (
2
)
August (
2
)
März (
2
)
April (
3
)
Mai (
2
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
3
)
April (
3
)
Mai (
3
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
3
)
März (
4
)
April (
3
)
Mai (
4
)
Juni (
3
)
Juli (
3
)
August (
2
)
März (
3
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
2
)
Juli (
4
)
August (
3
)
März (
5
)
April (
4
)
Mai (
4
)
Juni (
4
)
Juli (
4
)
August (
4
)

23.01.2010 - Schutz vor Ausfällen durch DDoS-Attacken

Hacker machen einem das Leben schwer. Nicht nur erfolgreiche Angriffe können Schaden verursachen, Schaden kann bereits bei bloßen Hackversuchen entstehen!

Wie? Ganz einfach, indem der Angreifer so viele Anfragen an den Server schickt, bis dieser aufgrund von Überlastung nicht mehr reagiert. Man spricht hierbei von sogenannten Distributed Denial of Service Attacken, kurz DDoS ,was soviel bedeutet  wie "verteilte Dienstblockade".

Wird eine DDoS-Attacke von einem Hacker durchgeführt, so wird der betroffene Server überlastet, wodurch die darauf befindlichen Webseiten und Onlineshops nicht mehr aufgerufen werden können, bis der Server die anstehende Flut an Prozessen abgearbeitet hat oder ein Techniker einschreitet.

Die Problematik ist ganz und gar nicht neu. Rechenzentren und Provider kämpfen schon seit Jahren gegen DDoS-Angriffe und Hochleistungsrechenzentren sind mittlerweile auch mit DDoS-Abwehrsystemen ausgestattet, welche selbst große Angriffe in nur wenigen Stunden abwehren können. Derartige Abwehrsysteme reagieren jedoch nur auf wirklich große Angriffe. Kleinere Angriffe, welche bereits ausreichend sind, um einzelne Websites lahm zu legen, können damit nicht als Angriffe identifiziert werden, wodurch es hierfür bislang keinen Schutz gab.

Hacker haben in den letzten Jahren einen ganz neuen Weg eingeschlagen. Direkte Hackangriffe auf Webseiten oder Server machen nur mehr einen minimalen Bruchteil aller stattfindenden Hackangriffe und Hackversuche aus. Viel häufiger programmieren Hacker Programme, sogenannte Bots, welche automatisiert willkürliche Internetseiten angreifen oder diesen durch DDoS-Angriffen schaden. Bei derartigen DDoS-Angriffen wird gewöhnlich eine sehr niedrige Bandbreite genutzt, wodurch dies selbst in Rechenzentren installierten Abwehrsystemen nicht auffällt. Solche Angriffe reichen jedoch meist aus, um die Website oder den Onlineshop für Stunden lahm zu legen - so lange, bis der Webmaster seinen Provider kontaktiert.

HackAlarm24 hat das Problem erkannt und bietet daher im Rahmen seines Vorsorgeservices nun auch DDoS-Abwehrmechanismen, direkt für Internetseiten und Onlineshops an, welche auch bei niedrigen Bandbreiten reagieren, wodurch nun auch kleinere DDoS-Angriffe automatisiert abgewehrt werden können. Auch die Enterprise-Shopsoftware Trade-System bietet das HackAlarm24 DDoS-Abwehrsystem bereits als Modul, zu leistbaren Konditionen an und sorgt so für ein ausfallfreies Einkaufen in den damit ausgestatteten Onlineshops.

zurück zur Übersicht


Kommentare

5 Kommentar(e) gefunden:


Korbin
23.01.2010 09:37
Das klingt wirklich gut! Mein Onlineshop wird täglich versucht zu hacken (1x auch schon geschafft). Meine Logdatei ist voll von Angriffversuchen. Spürbar für die Performanz wirkt es sich nur alle paar Wochen mal aus, und da ist der Shop auch oft mal 1 bis 2 Stunden down. Mein Provider sagt, er kann nix machen, nur wenn es auftritt die IP sperren, aber dann ist es ja schon zu spät :( Das in euerem blog genannte Abwehrsystem klingt verlockend, würd gerne dem ganzen ein Ende setzen. Was mir jetzt irgendwie aber noch nicht so klar ist: Muss ich mich als Betreiber des Onlineshops um dieses Abwehrsystem selber kümmern? Oder muss das mein Provider machen?

Gerhard
23.01.2010 10:41
Ich gehe schon davon aus, dass das Abwehrsystem für den Webmaster vorgesehen ist. Schau mal oben im letzten Absatz: ...im Rahmen seines Vorsorgeservices... Der Vorsorgeservice richtet sich ja an Webmaster. Frag doch einfach mal bei Hackalarm24 deswegen. Fragen kostet nichts ;-)

Joe
23.01.2010 11:04
@Gerhard: So klar wie Du finde ich das jetzt nicht. Die bieten immerhin auch Abatementdienste für Provider an. Ich würde auch einfach mal nachfragen. Wär toll wenn du die Antwort dann hier posten könntest, Korbin.

Korbin
23.01.2010 11:32
Danke, ich hab inzwischen schon angefragt und eine Antwort bekommen. Die bieten sowohl für Webmaster als auch für Provider was an. Ich werd das jetzt einfach mal machen. Schaden kanns nicht.

Nina-online
04.03.2010 07:17
Vielen Dank fur intiresnuyu iformatsiyu
ecommerce-blog.at - Onlineshop & Shopsystem Österreich
Wir danken unserem Sponsor www.arweb.at
Webshop by www.trade-system.at

Empfohlene Bücher:

Partnerseiten:
www.trade-system.at
www.support-system.at
www.irmler.at
www.idle-agency.com
www.forum4help.at
www.trustlabel.de
www.hunt-royal.com
www.trustsigned.at
www.vertriebplus.at
www.shopsult.at
design.irmler.at
ssl.irmler.at
www.it-troubleshooters.com
www.arweb.at
www.qmabi.at
www.trustsigned.net
blog.liste24.at
www.fuzzyfind.net
www.it-business-consulting.at
www.webrepair.at
www.elite-concepts.at
www.blog-system.at
www.teachnow.at
www.trustlabel.net
www.webmarketing-services.at
www.esuccess.org
christian.irmler.art
en.regionalo.com
notes.irmler.at
www.securit.at
www.it4success.biz
www.nebenjob-von-zuhause.at
www.baseinterface.at
kurse.liste24.at
www.spamstop.at
foren.liste24.at
en.trustlabel.net
www.procast.at
www.trustlabel.at
www.webcrypt.at
www.bulkmarketing.org
www.hackalert24.com
www.ticketsystem.eu
www.idea2profit.at
nodumping.software-projekte.net
www.performance-hoster.at
www.trustlabel.ch
www.miet4you.at
en.idle-agency.com
wissen.liste24.at
www.billing4u.net
www.ecommerce-blog.at
www.ideeinvest.at
www.trustsigned.ch
www.hackalarm24.com
www.jagd-royal.com
www.eportfolio.at
www.abcfabrik.at
www.round-apps.at
www.cms4u.biz
www.regionalo.com
www.bar2buy.com
www.treeoffice.at
www.flexhost.at
firmen.liste24.at
www.mediaverlag.at